Sanitär Installationen

Es dauert Jahrzehnte bis Regenwasser welches im sauren Bereich liegt, durch dichte Gebirge infiltriert und an der Sohle wieder austretet welches dann zur Trinkwasserqualität zählen kann.

 

Wasser aus Bonn

 

Das begrenzte Gut Trinkwasser ist Lebensmittel Nummer eins, damit müssen wir sparsam und bewusst umgehen. Trinkwasser ist für den menschlichen Gebrauch gedacht und unterliegt einer strengen Prüfung durch den Versorger um die Qualität für das Trinken zu erhalten.
Aber trotzdem können Gefahren entstehen.
Bitte denken Sie daran das Trinkwasseranlagen in Gebäuden ab der Hauseinführung in der Verantwortungspflicht der Eigentümer liegt ! Ab hier sind Sie verpflichtet Ihre Anlagen warten und bei Großanlagen durch Proben des Wassers auf Bakterien untersuchen zu lassen. Die Untersuchungspflicht für Bakterien - Hauptkrankheitserreger die Legionellen unterliegen Großanlagen in regelmäßigen Zeitabschnitten. Legionellen sind stäbchenförmige Erreger die grippeartige bis schwere Lungenentzündungen auslösen können. Dies kann durch einatmen kleinster Tröpfchen sogenannte Aerosole kommen die zum Beispiel beim Duschen entstehen, Stecknadelkopf große Tröpfchen sind so leicht und klein das diese ohne Probleme eingeatmet werden können und dann je nach Wasserqualität die oben erwähnten Erkrankungen auslösen können in dem die Erreger sich dann in den Lungengängen vermehren.

Ein und Zweifamilienhäuser sind in der grundsätzlich von der Untersuchungspflicht ausgenommen wenn? -Ab drei Familien oder Wohneinheiten
-Anlagen mit Wassererwärmungsanlagen über 400 Liter Speichervolumen
-Ein und Zweifamilienhäuser gelten dann als Großanlage wenn diese mehr als 400 Liter Trinkwasserspeicherung vorsehen oder wenn der Brauchwasserinhalt (auch Trinkwasserqualität) zwischen Wassererwärmer und entferntester Trinkwasserentnahmestelle 3 Liter übersteigt!
Legionellen können sich zwischen 25 und 45 Grad Celsius sehr gut vermehren. Es ist also zu empfehlen die Trinkwassertemperatur min auf 50 Grad C zu halten. Ab Zweifamilien oder Wohneinheiten muss eine Temperatur von mindestens 60 Grad Celsius eingestellt werden. Die Trinkwasserqualität ist einzuhalten aber nicht überall: In Fließrichtung hinter einer Trinkwassersicherung bedarf es keiner Trinkwassereinschaft mehr. Das bedeutet für Eigentümer und Bauherren eine regelmäßige Wartungspflicht dieser Armaturen sowie der ganzen Anlage!
Überdimensionierte Trinkwasserleitungen führen zu erhöhtem Verbrauch sowie Geräusche und Korrosion. Auch die Wassererwärmungsanlagen sollen bedarfsgerecht geplant werden um nachteilige Einflüsse des Trinkwassers zu vermeiden. Die Trinkwasserverordnung schreibt den Betrieb - Grenzwerte des Wassers sowie Prävention Planung Installation und Wartung von Trinkwasseranlagen vor. Lassen Sie sich von uns beraten um Energie und Anlagenkosten sowie Gefahrenquellen zu minimieren. Die Trinkwasserverordnung regelt:
- Die Planung
- Dimensionierung
- Installation
- Betrieb und Wartung
- Verhütung von Trinkwasserverunreinigungen / Einsatz Sicherungseinrichtungen
- Dimensionierung
- Druckerhöhungsanlagen
- sowie Einbindung in Feuerlösch- und Brandschutzanlagen
Trinkwassersicherung müssen da eingesetzt werden wo die Trinkwasserqualität endet. Die ist schon ganz einfach an jeder normalen Zapfstelle wie zum Beispiel einem Waschtisch zu erkennen. Das Wasser strömt aus dem Hahn wird genutzt und hat nach diesem Zeitpunkt keine Trinkwasserqualität. Jeder der Betreiber einer Wohnanlage muss gewährleisten, dass nach dem Austreten des Wassers bis zur Oberkante des einfließenden Beckens ein Mindestabstand eingehalten wird. Lassen Sie sich von uns beraten.

Filterung muss bei Rohrwerkstoffen aus Metall nach der Hauseinführung Anwendung finden um Lochkorrosion zu vermeiden. In Kunststoffrohrsystemen ist dieser Filter für Grobpartikel empfohlen. Zum direkten Genus bieten sich Filteranlagen an die das Trinkwasser von Schadstoffen und Feinstpartikel entfernen. Das Wasser wird weicher und schmeckt besser.

Kalk im Trinkwasser kann ausfallen damit Leitungen und Armaturen zerstören oder larm legen. Auch der Salzverbrauch für Spülmaschinen ist erhöht und es können seifige Ablagerungen entstehen oder Wärmetauscher für die Trinkwassererwärmung unbrauchbar machen um nur einige wenige Probleme zu nennen. Um dem entgegen zu wirken können Wasserenthärtungsanlagen Anwendung finden. Ob in privaten, gewerblichen industriellen Gebrauch. Dem Wasser wird das Calcium und Magnesium Kation entzogen und wird damit weicher. Jedoch muss dieses Wasser im privaten Gebrauch oder um negative Einflüsse auf metallene Stoffe zu verhindern, mit Hartem Wasser verschnitten werden. Im privaten Haushalt liegt der Härte Wert nach der Verschneidearmatur um min 2 -8 Grad Deutsche Härte je nach Härtegrad des Versorgungswassers.

In Gebäuden wo gegeben durch die Wasserversorgung der Versorgungsdruck nicht ausreicht müssen Druckerhöhungsanlagen eingesetzt werden um die vorgeschriebene Wassermenge an Verbrauchern wie Waschtische Wcs Duschen und so weiter aufrecht zu halten. Wir planen und begleiten Ihr Projekt gerne bis zur Vollendung fragen Sie uns einfach, wir erstellen Ihnen ein Angebot.
Zirkolationspumpen für die Trinkwasserinstallation
Um keine Komforteinbusen wiederkehrend Täglich zu erleben und sich zu ärgern gerade in den stressigen Zeiten des Berufsalltags, auf warmes Trinkwasser zu warten wenn man es brauch sollten Sie wenn in Ihrem Bauvorhaben ein Trinkwasserspeicher geplant beziehungsweise verbaut ist, eine Zirkolationspumpe einbauen lassen, die Ihnen warmes Trinkwasser von der zentralen Speicherung bis zu den Entnahme stellen liefert. So lassen sich Trinkwasser und Energiekosten sparen sowie Wartezeiten eliminieren.

Um die Ressourcen des Trinkwassers zu schonen bieten sich Regenwassernutzungsanlagen Hausstationen an. Mit diesen Pumpenanlagen können sich das gesammelte Regenwasser in einem unterirdischem oder im Keller liegenden Tank entnehmen für Wc und Urinal. Hier muss eine Kennzeichnungspflicht erfolgen auch wenn dieses Schild " KEIN TRINKWASSER " nicht sehr ästhetisch ist, muss dieses laut Trinkwasserverordnung an diesen mit Regenwasser versorgten Objekten gut leserlich angebracht werden. Damit sparen Sie Energiekosten für Trink - Wasser und kriegen je nach Kommune vergünstigte Abwassergebühr abgerechnet.

 

Wir planen mit Ihnen gemeinsam Ihr Wohlfühlbad. Ob Standard, Luxus oder Wellnessbad wir sind der richtige Ansprechpartner. In einem ersten Gespräch bei Ihnen vor Ort wird eine Bestandsaufnahme gemacht und Möglichkeiten aufgezeigt. Anschließend planen wir in 3D digital zusammen mit Ihnen und Ihren gewünschten Produkten die wir mit Ihnen beim Händler geplant haben in Ihr neues Badprojekt. Auch die Fliesen arbeiten bieten wir an. Alles aus einer Hand zu Ihrem Traumbad. Lassen Sie sich überraschen.

 

Wasser aus Bonn

 

Die notwendigen Rohrsysteme für Trinkwasser und Abwasser projektieren und installieren wir für sie nach Ihrem Bauvorhaben. Die Rohrleitungen werden vorschriftsmäßig isoliert. Auch der Schall - und Brandschutz wird von uns entsprechend den Vorschriften zu Ihrer Sicherheit vorgesehen. Um das Trinkwasser nicht nachteilig zu kontaminieren, müssen Sicherungen nach Trinkwasserverodnung für die entsprechenden Zapfstellen vorgesehen werden. Nichtbeachtung dieser Vorschrift können Leib und Leben gefährden. Wir bieten Ihnen fachgerechte Planung und Wartung ihrer Objekte an Fragen Sie nach.

Das Mieterschutzgesetz schützt Mieter darin gehend das der Verbrauch eines Hauses in Form von Wasser und Energie pro Einheit erfasst und damit korrekt abgerechnet wird. Wasserzähler und Wärmemengenzähler müssen in ausreichender Zahl entsprechend der Wohneinheiten und der Installation vorhanden und der Verordnung geeicht sein. Bei unseren Projekten wird automatisch die Messeinrichtungen vorgesehen die gefordert werden, damit Sie rechtssicher Energiekosten abrechnen können.

Bei kleinen Einheiten und kurzzeitigen Warmwasserbedarf können Durchlauferhitzer eingesetzt werden. Als Elektro- oder Gasdurchlauferhitzer so genannte Gruppen Trinkwassererwärmer. Diese sind klein und praktisch können diese Geräte unter Waschbecken und Spülen integriert werden und die Wartezeiten sind sehr moderat. Auch die Stillstandsverluste sind sehr klein. Der große Vorteil ist das kein Wasser gespeichert und damit zum stehen oder zum verweilen kommt. Dadurch können sich Bakterien im Wasser schlechter vermehren. Es gibt die verschiedensten Ausführungen sogar mit Fernbedienung sowie stufenlose Temperatureinstellungen.
Die Trinkwassererwärmung über Speichersysteme wird dann angewendet wenn der Bedarf hoch ist sowie mehrere Zapfstellen gleichzeitig betrieben werden. Was in zentraler Anwendung der Gebäude der fall ist. Mit dem System der Speicherung kann die Energie für die Beheizung auch über erneuerbare Energien erfolgen. Zum Beispiel als Kombispeicher mit Solarwärmetauscher. Der Vorteil der sich bei den Durchlauferhitzer auswirkt ist beim Speicherprinzip der Nachteil, hier kann das Wasser stagnieren und damit besteht Gefahr der Bakterienvermehrung. Kombispeicher haben den Vorteil das statt Trinkwasser Heizungswasser gespeichert wird, mittels einer Ladestation die aus einer Pumpe, Regeleinheit und Wärmetauscher besteht, kann Trinkwasser mit erhöhtem Durchfluss für mehrere Verbraucher gleichzeitig stagnationsfrei zu den Zapfstellen geliefert werden.

Um die Umwelt zu schonen und unsere Wasserressourcen und damit die Hygiene aufrecht zu erhalten müssen wir alle zusammen mitwirken.Es fängt schon im Haushalt an.
Wie verhalte ich mich ? - Müll und Abfall gehört nicht in den Abfluss dieser Verstopft und vergiftet die Umwelt auch wenn diese klein sind können sie auch Pumpenanlagen stilllegen
- Essensrechte gehören ebenso in den hiervorgesehenden Bio Müll und nicht in den Abfluss. Es können sonst gefährliche Zustände und Verstopfungen eintreten
- Biologische chemische oder gar giftige Chemikalien können nötige Mikroorganismen abtöten die man für Klärung braucht damit steigen die Reinigungskosten, ein Teil dieser Stoffe kann sogar in die Umwelt gelangen und nachher wieder in unser Trinkwasser. Wollen wir das ?? Entsorgen Sie diese Stoffe in einem dafür geeigneten Gefäß und bringen diese zu einer Schadstoffsammelstelle.

Die Einleiterlaubnis nicht nur für Abwasser wie Schmutz oder Grauwasser chemisch biologisch belastetes Abwasser aus privaten Haushalten Gewerbe und Industrie sondern auch das Regenwasser welches über befestigte Flächen in dem Kanal oder Gewässer eingeleitet werden soll ist bei Kommune einzuholen. Einzelne Gebiete erlauben über die Wasserbehörde einen maximalen Wasservolumenstrom des Regenwassers in den Kanal, der Rest ist auf dem Grundstück zurück zu halten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die zugelassen sind. Auch kann ein Bauherr der sein Dach welches eine Dachbegrünung durch Moos anlegt in der ein oder anderen Kommune zu einer Zulassung für Reduzierung der Abwasserkosten erhalten.

Abwasserhebeanlagen werden unter anderem dort eingesetzt wo Entwässerungsgegenstände wie Wcs Duschen und Waschbecken oder Bodenabläufe unterhalb des Kanalniveau liegen. Das Abwasser wird dann zentral meist in einem Schacht oder dezentral in einem vom Hersteller vorgesehen Behälter aufgenommen, auf entsprechendes Kanalniveau angehoben und rückstaufrei in den Kanal gepumpt. Akustische und optische Signale lassen Sie erkennen wenn Störungen auftreten. Warten Sie nicht bis nichts mehr geht lassen sie Ihre Pumpen regelmäßig warten. Achten Sie auf die von uns übergebene Produktdokumentation des Herstellers. Wenn Sie Probleme mit der Entwässerung haben fragen Sie uns, wir bieten Ihnen Lösungen sowie Wartung für diese Produkte an.

Hier ist der Schallschutz von großer Bedeutung. Möchten Sie hören wenn Ihr Nachbar gerade auf Toilette war oder seine Badewanne abläuft, vielleicht während Sie ein Buch lesen ? Bestimmt nicht. In Mehrfamilienhäusern mit mehr wie 10 Wohneinheiten kommt es Tag und Nacht zu Entstehung von Abwasser und damit zu Geräuschen die krank machen können. Wir verbauen qualitativ hochwertige Rohr und Formwerkstoffe zum Beispiel der Firma Geberit DB 20 Schallschutz Abwassersysteme mit den dazugehörigen Isolierungen.

Die Gebäudeentwässerung besteht aus einem Trennsystem welches Schmutz und Grauwasser in Einzel und Sammelanschlussleitungen den Falleitungen zuführt. Diese Leiten dann das Abwasser den Sammelleitungen oder direkt in die Grundleitung unter dem Gebäude auf dem Grundstück zu. Die Grundleitung für mit entsprechendem Gefälle das Abwasser über ein oder mehrere Revisionsschächte dem Abwasserkanal oder der Kleinkläranlage zu. Diese Grundleitung ist entsprechend regelmäßig auf Dichtheit zu prüfen. In nicht Trinkwasserschutzgebieten reicht eine Begehung der Grundleitung. Innerhalb von Trinkwasserschutzgebieten muss das System auf Dichtheit entsprechend nach DIN EN 1610 geprüft werden.

Die Misch - Kanalisation erlaubt Abwasser und Regenwasser zusammen in diese einzuleiten. Jedoch darf das Regenwasser erst nahe der Grundstücksgrenze mit dem Schmutzwasser zusammen in den Anschlusskanal eingeleitet werden. Im Trennsystem muss Regen und Schmutzwasser getrennt in den Kanal eingeleitet werden.
Die Abwässer unterliegen der Einleitbedingung des Wasserhaushaltsgesetz. Abwasser dürfen nur im PH Wert Bereich 6,5 -10 eingeleitet werden / Kommunal abweichend. Belastet Abwasser zum Beispiel aus gewerblichen Einrichtungen muss vor der Einleitung entsprechen den Einleitbedingungen behandelt werden.

Bei Großküchen oder gewerblichen Küchen werden viele Fette dem Abwasser zugeführt der Art das zwischen den Küchen und dem Kanal ein entsprechend dimensionierter Fettabscheider vorzusehen ist, der regelmäßig gewartet und vom Entsorger abgepumpt wird.
In Tankstellen ergibt sich das Problem durch Leichtflüssigkeiten wie Benzin und Öle. Wenn diese ohne Leichtflüssigkeitsabscheider abgeleitet würden, gäbe es in Kanälen Explosionsgefahr auch das Fachpersonal wäre dadurch sehr gefährdet.

Alle Entwässerungsgegenstände müssen unterhalb der Rückstauebene meist ist dies die Straßenoberkante in dem der Kanal verläuft, gegen rückwärts oder zurück fließendes Abwasser zu sichern. Die dafür benötigten Produkte sind Rückstauklappen. Diese werden in einfacher Form nach EN 12056 - zwei automatisch schließende Klappen eine davon mit Hand - Notverschluss für graues Abwasser eingesetzt.
Für Schmutzwasser also Abwasser aus Wcs und Urinale müssen diese Klappen aus 2 automatisch schließenden Klappen bestehen wovon eine durch einen Elektromotor bei ansprechen von Rückstau schließt und die andere mit Hand - Notverschluss ausgerüstet ist.
Wenn während der Rückstauphase / Starkregen nicht auf die Entwässerungsgegenstände unterhalb der Rückstauebene verzichtet werden kann, muss diese Objekte an eine Hebeanlage anschließen lassen die diese Abwässer dann über die Rückstauebene pumpt.

Gasleitungsanlagen müssen nach TRGI geplant installiert und gewartet werden. Wir erstellen innen für Ihre neue Heizung oder Wassererwärmungsanlage notwendige Gasleitung, mit den dazugehörigen Sicherheitseinrichtungen.
Gascheck
Ihre Wünsche, Kommunikation mit dem Gasversorger, Dimensionierung nach Ihrem Bedarf, Planung Einsatz Gaswächter, Auswahl Rohrwerkstoff, DVGW 631 Sicherheitseinrichtung, Installation, Dichtheitsprüfung, Inbetriebnahme, Abnahme / Dokumentation, Wartungsinformation für den Kunden
Denken Sie daran, an Gas und Wasserleitungen darf nur geschultes Sachkunde Personal arbeiten!
Prüfpflicht für Gas Geräte jährlich bzw. nach Herstellerangaben:
Gasschau jährlich, Gasleckmengenprüfung alle 12 Jahre / Wir empfehlen nach Erdbeben und Sanierung nahe der Gassysteme eine Gasprüfung vornehmen zu lassen.
TRGI 2018 anerkannte Regeln der Technik laut Landes Bauordnung.